Verein der Hundefreunde e.V.
       Verein der Hundefreunde e.V.

Gebrauchshundesport (IGP)


besteht aus drei Sparten

  • Fährtenarbeit

Trittfährten mit 300-1800 Schritten, meist in Wiese oder Acker, die der Hund mit tiefer Nase ausarbeiten soll und dabei verschiedene Gegenstände anzeigen soll.

max. 100 Punkte

 

  • Unterordnung

Gehorsamsübungen bei denen man freudiges, exaktes und schnelles Arbeiten sehen möchte, z.B. Freifolge, Sitz/Platz/Steh aus der Bewegung, Apportieren auf ebener Erde/ über eine 1m Hürde und über eine Kletterwand, Voraussenden, Ablegen unter Ablenkung...

max. 100 Punkte 

 

  • Schutzdienst

Gehorsam in hohen Trieblagen, Beutearbeit bei der unter anderem das Griffverhalten, Schnelligkeit und die Selbstsicherheit des Hundes beurteilt wird.

max. 100 Punkte 


Durch die Unterschiedlichen Anforderungen in den drei Sparten ist das Training des Hundes sehr vielseitig und aufwändig dabei kann er seine natürlichen Triebe in dieser Sportart voll ausleben.
Bei der IGP - Ausbildung wird das größte Augenmerk auf den Gehorsamsteil gelegt.

Dieser Sport hat aber nichts mit Scharfmachen zu tun, wie leider immer noch viele Personen glauben. Der Hund wird über den Beutetrieb aufgebaut, zuerst über die Beißwurst, später mit einem Ärmel.
Der Helfer ist dabei für den Hund kein Feind, sondern ein Kumpel, mit dem man toll spielen kann!

Der Hund muss geimpft sein und eine Hundehaftpflichtversicherung muss bestehen.

Kontakt und Infos: Ausbildungwart und Helfer im Schutzdienst Arthur Wiegele 01 60/97 50 01 17

Hier finden Sie uns

Verein der Hundefreunde e.V.
Messestr. 228
88046 Friedrichshafen

Ausfall bis 20.04.20

Samstags:

Welpen 14 - 14:45 Uhr

Junghund-1 15 - 15:30 Uhr

Junghund-2 15:45 - 16:15 Uhr

Basis 16:30 - 17:15 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem Homepage-Baukasten erstellt.